LIEBE KASPERLANDFANS

 

Zu meinen MIT-MACH-Kasperlegeschichten möchte ich EUCH herzlichst als mein LIVE-Publikum begrüssen können!

Denn KASPERLE braucht nun einmal zum erfogreichen Bestehen seiner vielen Abenteuer EURE MITHILFE!

Auf meiner HOMEPAGE-GESCHICHTENSEITE möchte ich Geschichten zum VORLESEN SCHMUNZELN und ÜBERLEGEN hineinschreiben! (Für GROSS UND KLEIN)

Vielleicht entdeckt sich ja der "EINE" oder "ANDERE" Kasperlefan in einer der Geschichten wieder?

Viel SPASS beim ENTDECKEN!!!!!!!!!!!!!

 

KASPERTINES GESCHICHTE die ERSTE!

FRAU WEISNICHT und HERR NIEMAND

 

Sonnenschein, blauer Himmel, fröhliche Menschen, volle Strassencafes.

In den Auslagen der Geschäfte die ersten Erdbeeren HMMM LECKER dachte da Kaspertine.

An der Bergstrasse welche KASPERTINE immer liebevoll die STRADA MONTANA nennt hatte es an diesem Tag wieder einen Hauch des SÜDENS.

KASPERTINE sass da so mit angenehmen Gedanken in ihrem Kasperlandgarten und sie kreisten um eine Erlebnis in einer Drogerie in Zwingenberg. In den vergangenen Tagen.

KASPERTINE hatte an diesem Nachmittag einen Kajalstift gekauft.

Sie schob ihren Einkaufswagen zur Kasse, räumte aus, bezahlte und packte ein.

Dabei legte sie den Kajalstift vorsichtig zur Seite damit er nicht wegrollte.

Die nette Verkäuferin an der Kasse meinte daraufhin: "VERGESSEN SIE IHREN STIFT NICHT!"

NEIN, NEIN entgegnete KASPERTINE ich werde ihn extra in meine Aussentasche meines Rucksackes stecken.

Sonst ist er wieder verschwunden wenn ich nach Hause komme.

Das wäre nicht das 1. Mal das bei uns zu Hause etwas einfach verschwindet.

Daraufhin lachte die Verkäuferin und sagte: "JA, JA!" Bei Ihnen wohnen sicherlich auch die FRAU WEISSNICHT und der HERR NIEMAND"!

Einen Moment musste KASPERTINE über die beiden Namen nachdenken doch ihr war klar dass bei ihr zu Hause im Kasperland, das Buddelschiff Arnold, der Bänker Lars, der Kater Mumpf, die Kätzin Minka, der Löwe MAX, der KASPER, die Gretel, die Hexe Wackelzahn

LEBEN

ALLE BEWOHNER des KASPERLANDES wohnten jedoch eine FRAU WEISNICHT und einen HERRN NIEMAND die waren ihr da noch nie begegnet.

Aber bekannt kamen sie der KASPERTINE schon vor.

Als KASPERTINE nach Hause kam schaute sie doch genau auf das Klingelschild und dachte ---

Demnächst musst Du unbedingt einmal ein richtiges Klingelschild an das Hoftor machen, damit die Post es einfacher hat beim Überbringen der Briefe und Pakete -hat.

Der einzigte Hausmitbewohner mit grossem Türschild war der KASPER.

Er hatte gesondert am Hoftor aus Holz ein grosses Schild angebracht worauf auch ganz gross sein Name steht.

K A S P E R

Ja seine Post kommt auch immer an: KASPER, Alte Bergstrasse 54, 64665 Alsbach.

z.B. schicken ihm die Kinder aus den Ferien Ansichtskarten vom Meer wo der Klabautermann ein Bruder vom Zauberer Zwackelmann sowie eine Schwester der HEXE Wackelzahn die Wasserhexe Plubberzahn wohnt.

Auch von den vielen HEXEN aus dem Schwarzwald hat der Kasper schon Post bekommen.

Doch den Namen WEISNICHT und NIEMAND hatte KASPERTINE am Hoftor des Hauses Nr. 54 noch nie gesehen.

Als KASPERTINE nach dem mittägl. Einkauf durch das Gartentor ging, den Haustürschlüssel in die Eingangstür steckte, ertappte sie sich dabei doch alle Türen im Hause zu öffnen.!

In jedes Zimmer zu schauen ob nicht doch JEMAND hier wohnte den sie nicht kannte und WEISNICHT oder NIEMAND hies.

Aber auch beim genauesten Hinsehen.

Die Kasperlandbewohner waren ALLE vollzählig anwesend.

Es gab einfach keine fremde Person im KASPERLAND.

 

KASPERTINE bereitete gerade das Abendessen vor und überlegte--- sie hatte doch Tomaten beim Einkauf heute Mittag mitgenommen.

Span. Tomaten ----- aber wo waren sie.

SIE schaute natürlich in der Gemüseschale des Kühlschrankes nach, im Obstkorb, ja sie ging sogar die Treppe hinunter in den Schuppen.

Dort stellte sie oftmals Obst und Gemüse ab denn im Schuppen blieb es knackig und frisch .

Jedoch im Schuppen waren keine Tomaten.

Als KASPERTINE wieder in das Haus zurückging kam gerade Buddelschiff Arnold zum Gartentor hereinspaziert.

MOIN MOIN - F E I E R A B E N D Guten Abend KASPERTINE.

Ach meinte da Kaspertine hast Du irgendwo unsere Tomaten gesehen.

Hmmmhhh vielleicht im Schuppen !

Oder hmmmm WEISNICHT

WEISNICHT --- wie WEISNICHT !??????????

Gut dann gibt es eben keine Tomaten zum Abenbrot.

KASPERTINE schnitt gerade in der Küche das Brot auf da klingelte es am Hoftor.

Sie schaute wie immer aus dem Fenster wer es wohl sein mag.

Da war NIEMAND hmmm NIEMAND dachte Kaspertine.

"Wer kommt?" fragte Buddelschiff Arnold.

NIEMAND sagte Kaspertine und ging in das Esszimmer.

Nach dem Abendbrot besuchte KASPERTINE die Kasperlandbewohner.

Als sie den Kasper fragte was denn da in der Ecke stünde meinte dieser

WEISNICHT

Daraufhin besuchte sie den Löwen MAX in seinem Kinderzimmer.

Inmitten eines riesigen Durcheinanders sass LÖWE MAX am Boden und blätterte in einem Märchenbuch.

KASPERTINE: "Hattest Du Freunde zu Besuch Löwe MAX?" Wer war da?"

NIEMAND sagte da Löwe MAX und blätterte weiter in seinem Märchenbuch.

 

Da fing KASPERTINE laut an zu Lachen und meine: JA JA FRAU WEISNICHT und HERR NIEMAND die wohnen auch bei uns im Haus NR.54.

 

Deshalb liebe LESER schauen Sie doch einmal auf IHR Klingelschild ob da nicht ganz unleserlich FRAU WEISNICHT und HERR NIEMAND darauf steht.

SCHAUEN SIE genau hin manchmal schreiben FRAU WEISNICHT und HERR NIEMAND mit unsichtbarer Tinte.

Bis bald!!!!!

EURE KASPERTINE